Christian Wenk

Hausarzt, Rollstuhlsportler, Pianistexklusiv bei speakers

Christian Wenk studierte parallel Musik und Medizin und brachte es nebenher noch zum Weltcupsieger und Schweizermeister im Duathlon. Im Jahr 2000 veränderte sich sein Leben schlagartig: Nach einem Unfall diagnostizierten die Ärzte Querschnittlähmung.

Christian Wenk absolvierte ein Studium in Musikwissenschaften und parallel dazu in Humanmedizin. Gleichzeitig wurde der Ausdauersport für ihn zu einer grossen Leidenschaft mit hohen Ambitionen. 1999/2000 wurde Wenk Duathlon-Schweizermeister und Weltcupsieger.

Im September 2000, von einer Sekunde auf die andere, änderte sich das Leben des ehrgeizigen Sportlers: Mit seinem Rennbike raste er in Japan nach einer unübersichtlichen Kurve in ein mitten auf der Strasse geparktes Auto: Querschnittlähmung!

Sein Medizinstudium mit Doktorat hat Wenk trotzdem ohne Verzögerung beendet. Im Rahmen seiner Weiterbildung
arbeitete er zwei Jahre als Oberarzt vor allem in Physikalischer Medizin und Rehabilitation am Paraplegikerzentrum in Nottwil. Ab 2011 war er vollberuflich auf der Notfallstation der Klinik St. Anna in Luzern tätig. Nach einem viermonatigen Sabbatical ist Wenk seit 2014 Hausarzt mit eigener Praxis.

Dem Sport ist er treu geblieben: Vier Jahre war er erfolgreicher Cheftrainer des Handbike-Nationalteams und gewann mit seinen Athleten an den Paralympics 2008 in Peking zwei Goldmedaillen.

Auch die Musik spielt weiterhin eine wichtige Rolle: Als Pianist hat Christian Wenk einige grosse Konzerte gestaltet und verschiedene Klavierkonzerte auf CD eingespielt. Mit Hilfe von ETH-Ingenieuren hat er ein spezielles Mundstück für die Pedalbedienung beim Flügel entwickelt.

2009 wurde Wenk ins Forum "Young Global Leaders" des WEF (World Economic Forum) gewählt, dem Persönlichkeiten aus aller Welt angehören, die sich mit herausragenden Leistungen verdient gemacht haben und sich mit wirtschaftlichem, sozialem oder kulturellem Engagement für eine bessere Welt einsetzen.

Der Erlös seiner Referatstätigkeit fliesst vollumfänglich in seine Stiftung, mit der er zahlreichen Sozialprojekte unterstützt, so u.a. einen Schulhausbau in Afghanistan, Bestrebungen zur Integration Behinderter in die Arbeitswelt sowie das Projekt „Global Dignity“ der Young Leaders des WEF Davos.

2013 erschien unter dem Titel „AussteigenUmsteigen“ ein Buch von M. Morgenthaler, zu welchem Wenk das Vorwort geschrieben hat und in dem er porträtiert ist. Auf Wunsch verkauft er das Buch signiert zu einem Vorzugspreis.

Referatsthemen:
- (Lebens-)Mut oder Mut zur Herausforderung
- Erkennen/Umgang mit Hindernissen und Leerläufen
- Persönliche Ressourcen erkennen und nutzen:
Chancen- versus Verlust-Orientierung
- Grenzen akzeptieren - Grenzen verschieben
- Krisenmanagement
- Sportliche Leistungen - und aktive Erholung
- Medizin und Rehabilitation: Selbstverantwortung statt Bevormundung
- Integration, Produktivität und öffentliche Wahrnehmung Behinderter: ein grosses soziales, betriebs- und volkswirtschaftliches Potenzial

Link zu Dokfilm von SRF über Christian Wenk:
http://www.videoportal.sf.tv/video?id=5b1adbbc-39e5-4382-a66b-fa46ba0953ce

SWR-Nachtcafé 6.6.2014: (Thema: Das zweite Leben)
http://www.ardmediathek.de/sendung/nachtcaf?documentId=247716

CV in English:
Christian Wenk followed diverse interests. Besides passionately playing piano, academic studies in human medicine and his MD in recovery after spinal cord injury, he intensified Triathlon and became a world cup winner.

After a life threatening bicycle accident in 2000, Christian suffered, irony of fate, a complete paraplegia. Despite this desperate situation he, due to his focus on resources and basic sense of trust, continued along: He specialized in internal medicine and became senior doctor (emergency medicine), managed an international Triathlon event, won Paralympic gold medals as Swiss handcycling headcoach and again plays the piano thanks to a sophisticated system to use the pedals. He so recorded CDs and still regularly performes for charity intentions.

Since 2014 he works as General Practitioner near Lucerne.

These days Christian is nationwide known as an inspiring personality and therefore in great demand for speeches. After his nomination as a Young Global Leaser of the World Economic forum he got fully aware of the meaningfulness of his own life story and consequently engages with his foundation as an ambassador for Inclusion and Dignity.