Christine Maier

ehem. Chefredaktorin „Sonntags-Blick“. Bezeichnung (Sept. 16): Moderatorin und Journalistin

Christine Maier moderierte verschiedene Fernsehformate bei SRF, darunter den "Club". Im Jahr 2013 übernahm sie die Chefredaktion des SonntagsBlick. Seit Mai 2016 konzentriert sie sich vermehrt auf ihre Moderationstätigkeit.

Christine Maier gehört zu den vielseitigsten Journalistinnen und Moderatorinnen der Schweiz. Im Sommer 2013 übernahm sie die Chefredation des "Sonntags-Blick", den sie drei Jahre lang führte. Danach zog sie sich zurück, um innerhalb von Ringier unter anderem die Online-Strategie weiter zu entwickeln.

2012 hat Christine Maier beim Informationsmagazin „10 vor 10“ die Nachfolge von Susanne Wille als Moderatorin übernommen. Vorher moderierte sie 10 Jahre die wöchentliche Diskussionssendung «Zischtigsclub» von SRF. Nach der Pensionierung von Ueli Heiniger hatte sie 2006 zusätzlich die Redaktionsleitung des "Club" übernommen.

Christine Maier begann ihre Kariere als Fernseh-Ansagerin beim SF DRS und Moderatorin von Kindersendungen.

Beim Bayrischen Rundfunk war sie dann Gastgeberin einer Talkshow, co-moderierte eine Unterhaltungssendung in England, und moderierte im ZDF ein wöchentliches Musik- und Kulturmagazin. In der Sparte News arbeitete sie bei RTL/PRO7 als Moderatorin der Informationssendung "Express".

Als nächstes wirkte sie als Redaktorin bei der "Schweizer Illustrierte" und "TR7" und übernahm Moderationsaufgaben wie "Prix Walo" oder "Zirkusfestival Monte Carlo" beim SFDRS.