Was hat Florian Inhauser mit Tesla zu tun?

Was hat Florian Inhauser mit Tesla zu tun?

Juli 13, 2016

Die Digitalisierung verändert auch die Maschinen-Industrie. Kein Wunder, hat sich siwssmem, der Verband der Maschinenindustrie, am Industrietag 2016 ebenfalls diesem Thema gewidmet. SRF-Redaktor und Moderator Florian Inhauser hielt die rund 1'600 Teilnehmendem sowie die Referenten im Hallenstadion Zürich in Schach. Unter anderem auch Odd-Even Bustnes, Direktor Unternehmensentwicklung Europa von Tesla. Dass die US-Börsenaufsicht SEC untersucht, ob der Elektroauto-Hersteller Tesla die Anleger zu spät über den tödlichen Unfall mit einem computergesteuerten Tesla-Auto informiert hat, war an diesem Tag noch nicht bekannt. Wobei sich die Faszination des Publikums vermutlich auch in Kenntnis dieses tragischen Ereignisses nicht gross hätte eindämmen lassen. Obwohl der gewandte Norweger Bustnes weniger über die Industrie 4.0 sprach als über die neuen Tesla-Modelle, war sein Vortrag das Meistdiskutierte während der Netzwerk-Pausen. Und natürlich auch die Frage von Moderator Inhauser, die er im Anschluss an das Referat dem Norweger stellte: wann wird das Motorengeräusch digital im Auto drin zu hören sein, nachdem der Tesla ja praktisch geräuschlos durch die Strassen fährt? "Bald", antwortete Bustnes. Ob der Wunsch von Inhauser, es möge das Motorengeheul eines Ferrari sein, in Erfüllung gehen wird, liess der Tesla-Vertreter offen.