Thomas Straubhaar

Wirtschaftsprofessor, ehem. Direktor HWWI

Thomas Straubhaar ist einer der profiliertesten Schweizer Wirtschaftsprofessoren und auch in Deutschland als Kapazität ein gefragter Referent. Er ist Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere internationale Wirtschaftsbeziehungen an der Uni Hamburg. Profiliert hat er sich u.a. mit seinen pointierten Aussagen zu überflüssigen Prognosen, was die Zukunft der Weltwirtschaft nach der Pandemie betrifft.

Prof. Dr. Thomas Straubhaar ist Professor der Universität Hamburg für Volkswirtschaftslehre, insbesondere internationale Wirtschaftsbeziehungen.

Von 1999–2014 hat er das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut HWWI und dessen Vorgängerinstitut HWWA geleitet. Er war Gastprofessor an der UNAM und ITAM in Mexico City (2015 und 2016) und Research Fellow der Transatlantic Academy in Washington DC (2010–2017). Professor Straubhaar gehört dem Kuratorien der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit an. Zudem ist er Stiftungsratsvorsitzender der NORDAKADEMIE Stiftung (Elmshorn/Hamburg) und der Edmund Siemers Stiftung (Hamburg) sowie Mitbegründer der Stiftung Club of Hamburg – Erfolg mit Anstand.

Das Themenspektrum von Thomas Straubhaar ist breit. Von den Zusammenängen zwischen Ökologie und Ökonomie über die Pandemie-Bewältigung in allen Facetten bis zu seinem Ärger, dass die Experten meinen, mit Prognosen die Zukunft der Weltwirtschaft voraussagen zu können.